Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Forum zum Thema Yachtcharter und Reviere

Moderatoren: bachris, Willi, gima10

Forumsregeln
Bitte beachte, dass Werbung sowie Diskussionen über Bootsführerscheine hier unerwünscht sind und Links oder ganze Beträge, die nur Werbezwecken dienen, kommentarlos gelöscht werden! Bei Nichtbeachtung dieser Regel kann Dein Account vorübergehend oder gänzlich gesperrt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Indianer
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 20:36
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Deutschland / Baden Würtemberg

Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von Indianer » Donnerstag 21. September 2023, 08:59

Hallo Zusammen,
ist da jemand schon mal unterwegs gewesen. Eventuell werde ich nächstes Jahr von Split o.ä. in diese Richtung aufbrechen. Ich stell mir vor von Lastovo nach Vieste(I) zu fahren und über die Temiti Inseln Richtung Vis zurück.
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Edwin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4231
Registriert: Donnerstag 18. März 2004, 19:16
Bootsfahrtyp: Segler & Motorbootfahrer
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von Edwin » Freitag 22. September 2023, 10:45

Hallo Wolfgang!

Hab ich noch nicht gemacht, aber ich weiß, dass viele Charterfirmen Fahrten ausserhalb der kroatischen Hoheitsgewässer nicht erlauben, bzw. die Boote die entsprechende Zulassung (Versicherung) nicht haben. Also das Vorhaben unbedingt vorher mit dem Vercharterer abklären.

L.G.

Edwin

Benutzeravatar
Indianer
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 20:36
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Deutschland / Baden Würtemberg

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von Indianer » Samstag 23. September 2023, 08:26

Hallo Edwin,
Danke dir. Das habe ich tatsächlich das letzte Mal geklärt. Das ist von Schiff zu Schiff verschieden. Seit Kroatien im Schengenabkommen ist, scheint es einfacher zu sein.
Mal sehen vielleicht klappt es bei mir nächstes Jahr, sollte das Wetter mitspielen.
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
KäptnL
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 293
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 08:07
Bootsfahrtyp: Motorbootfahrer
Lieblingsrevier: Adria
Wohnort: St. Barbara i. M.

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von KäptnL » Samstag 23. September 2023, 10:09

Servus,
klingt nach einen tollen Reise.
Ich wünsche dir dass es klappt.
LG
:sailornet: Ludwig
"wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein"

Benutzeravatar
Edwin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4231
Registriert: Donnerstag 18. März 2004, 19:16
Bootsfahrtyp: Segler & Motorbootfahrer
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von Edwin » Montag 25. September 2023, 12:56

Indianer hat geschrieben:
Samstag 23. September 2023, 08:26
Das ist von Schiff zu Schiff verschieden.
Hallo Wolfgang!

Richtig, das ist von Schiff zu Schiff verschieden, weil es eben von der Zulassung und der Versicherung abhängig ist. Mit Schengen hat das nichts zu tun.

Wenn der Eigner des Charterbootes selber gerne Fahrten ausserhalb Kroatiens machen möchte, oder das Schiff an einer grenzüberschreitenden Regatta
teilnehmen können soll, wird es eben entsprechend zugelassen und versichert.

L.G.

Edwin

jobe
Maat
Maat
Beiträge: 125
Registriert: Freitag 15. Mai 2009, 16:05
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von jobe » Dienstag 26. September 2023, 09:31

Indianer hat geschrieben:
Donnerstag 21. September 2023, 08:59
Ich stell mir vor von Lastovo nach Vieste(I) zu fahren und über die Temiti Inseln Richtung Vis zurück.
Wir haben die Tour genau andersrum gemacht :-). Von Vis zu den Tremiti Inseln, dann nach Vieste und retour nach Lastovo. Die Tremiti Inseln sind sehr schön, ich würde allerdings empfehlen nicht am Wochenende dorthin zu fahren. Wir waren Samstags dort und ab ca. 10:00 Uhr hätten wir trockenen Fusses von unserem Ankerplatz an Land gehen können :lol:
Die Bucht war voll mit Tagesausflüglern, am Abend war dann wieder einsame Stille. Sehr schön. Es gibt dort ein Bojenfeld und einen Bereich, wo man vor einer Felswand ankern kann (NW des kleinen Hafens). Ankergrund ist relativ felsig und eine Landleine oder Heckanker werden benötigt, da einige Felsen aus dem Wasser ragen.
Die befestigte Siedlung auf der Hauptinsel ist einen Ausflug wert. Auf der Insel mit dem Hafen gibt es ein paar Unterkünfte, ein oder zwei Lokale und eine Cocktailbar, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

lg
Gernot

Benutzeravatar
Indianer
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 20:36
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Deutschland / Baden Würtemberg

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von Indianer » Dienstag 26. September 2023, 12:31

Hallo Gernot,

das klingt so ähnlich wie mein Plan. In welchem Monat warst Du dort? Bei mir wird es im Juni werden - wenn es denn wird. Neben der Zulassung des Bootes muss auch das Wetter passen. Wie ich die Runde starte hängt ein bisschen von der Windrichtung ab - welche quasi besser dazu passt(so weit eine Vorhersage über 3 Tage einigermaßen hinhaut). Habt ihr an Palagruza festgemacht?
Mein Plan ist in der Nacht zu starten und nach 4-5 Stunden vor Palagruza frühstücken, bisschen Palagruza ansehen, aber dann zackig weiter, so dass wir noch am Nachmittag Tremiti-Inseln oder Vieste erreichen.
So der Plan - wobei meine letzten Pläne öfters aufgingen.
Gruß
Wolfgang

jobe
Maat
Maat
Beiträge: 125
Registriert: Freitag 15. Mai 2009, 16:05
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien

Re: Mit dem Charterboot nach Palagruza und weiter nach Italien

Beitrag von jobe » Mittwoch 4. Oktober 2023, 13:12

Bei uns war es damals die erste Juli Woche (Sohnemann ging damals noch zur Schule). Palagruza haben wir ausgelassen, weil das nach dem ausklarieren bzw. vor dem einklarieren damals nicht möglich war. Das hat sich jetzt mit Schengen natürlich geändert und macht vieles einfacher. Daher konnten wir damals auch nicht vor 06:00 in Vis losfahren, weil ausklarieren erst um 06:00 möglich war. Dafür kam der Beamte pünktlich um 06:00 direkt zu unserem Boot und hat uns die nötigen Stempel gegeben. Alles andere konnten wir am Vortag erledigen. Am Abend ausklarieren und in der Nacht losfahren, wurde uns ebenfalls verwehrt.

Es war auf alle Fälle eine sehr schöne Reise, Vieste hat uns richtig gut gefallen, die Trimiti Inseln natürlich auch. Falls Du gerne schnorchelst - bei den Trimiti Inselns habens eine Statue auf 10m versenkt. Ist ganz nett anzusehen, aber trotz Google gar nicht so leicht zu finden ;-).

lg
Gernot

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste