U-Boot Bunker

Alles rund ums Bootfahren - Erfahrungen, Erlebnisse, lustiges und ähnliches.

Moderatoren: bachris, Willi, gima10

Forumsregeln
Bitte beachte, dass Werbung sowie Diskussionen über Bootsführerscheine hier unerwünscht sind und Links oder ganze Beträge, die nur Werbezwecken dienen, kommentarlos gelöscht werden! Bei Nichtbeachtung dieser Regel kann Dein Account vorübergehend oder gänzlich gesperrt werden!
Antworten
segeljoe
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:42
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Beruf: Privatier

U-Boot Bunker

Beitrag von segeljoe » Samstag 10. März 2018, 21:38

kann mir bitte jemand die Koordinaten von den sogenannten U-Boot Bunker in Kroatien senden? Danke

Benutzeravatar
bachris
Administrator
Administrator
Beiträge: 2402
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 16:12
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: OÖ, Kroatien......und irgendwann die ganze Welt!
Wohnort: Wels-Land (OÖ)
Kontaktdaten:

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von bachris » Sonntag 11. März 2018, 09:13

Also da gibt es einige. Vom Norden bis zum Süden sind die verstreut. Aber es gibt auch einige Themen hier im Forum, wo das behandelt wurde. Von denen auf Dugi-Otok hab ich auch mal einen detaillierten Erfahrungsbericht gepostet. In welcher Gegend brauchst du denn einen?
siehe zB hier : viewtopic.php?f=2&t=2768&hilit=bunker#p20659
Gruß Christian
_______________________________________________________________________________
ja zelim zivjeti dalmatinski zivot

Benutzeravatar
gima10
Moderator
Moderator
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 23. März 2007, 17:43
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Bezirk Wels Land/OÖ

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von gima10 » Sonntag 11. März 2018, 11:34

Servus,

also wie Christian schon schrieb, da gibt es einige. Kommt darauf an, in welchem Gebiet du unterwegs bist.

Südlich von Bozava auf Dugi Otok gäbe es gleich zwei.

Nördlich und südlich von Dragove.
N 44 Grad 07.186 min
E 14 Grad 55.728 min

N 44 Grad 06.613 min
E 14 Grad 56.395 min

lg
Beste Grüße
Mandi

Ja zelim dalmatinak biti

segeljoe
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:42
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Beruf: Privatier

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von segeljoe » Montag 12. März 2018, 13:50

Vielen Dank für die tolle Hilfe. Ist für mich sehr hilfreich! Danke

Benutzeravatar
Indianer
Maat
Maat
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 20:36
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: Kroatien
Wohnort: Deutschland / Baden Würtemberg

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von Indianer » Dienstag 13. März 2018, 11:40

glaube sind sogar drei auf Dugi Otok...alle im Nordosten.
und im Sommer dauernd belegt...muss man Glück haben. bzw. so um 12:00 sind meistens die Übernacht dort lagen schon weg, und manchmal noch niemand neues da.

Benutzeravatar
bachris
Administrator
Administrator
Beiträge: 2402
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 16:12
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: OÖ, Kroatien......und irgendwann die ganze Welt!
Wohnort: Wels-Land (OÖ)
Kontaktdaten:

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von bachris » Dienstag 13. März 2018, 17:12

Dugi Otok, wie in meinem Link beschrieben, hat 2 Bunker südlich von Bozava und einen Bunker nördlich von Bozava. Aber nicht alle sind zum übernachten geeignet.

Bunker gibt's zB auch noch auf Brac und auf Vis.
Gruß Christian
_______________________________________________________________________________
ja zelim zivjeti dalmatinski zivot

Benutzeravatar
Winetouu
Matrose
Matrose
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 2. November 2013, 21:03
Bootsfahrtyp: Motorbootfahrer
Lieblingsrevier: Kroatien
Kontaktdaten:

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von Winetouu » Sonntag 8. April 2018, 07:13

Übernachten würde ich in so einem Bunker allerdings nur wenn ich unbedingt muß.
Abgesehen vom modrigen Gestank treiben sich dort unzählige Ratten herum, zumindest in den Bunkern in denen ich bereits war,
Dugi Otok, Brač, Vis und Lastovo.
Beste Grüsse
Andy

Benutzeravatar
Jugocaptan
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 882
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 12:54
Bootsfahrtyp: Segler & Motorbootfahrer
Lieblingsrevier: Kroatien + Donau
Wohnort: wien u. Tulln/Donau

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von Jugocaptan » Sonntag 8. April 2018, 10:58

Was gefällt euch an einer "Bunkerübernachtung"? Vorallem wie kommst du mit 18 - 19 m Mast überhaupt rein?
mit herzlichem Gruss - Peter

Benutzeravatar
bachris
Administrator
Administrator
Beiträge: 2402
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 16:12
Bootsfahrtyp: Segler
Lieblingsrevier: OÖ, Kroatien......und irgendwann die ganze Welt!
Wohnort: Wels-Land (OÖ)
Kontaktdaten:

Re: U-Boot Bunker

Beitrag von bachris » Montag 9. April 2018, 07:56

Winetouu hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 07:13
Übernachten würde ich in so einem Bunker allerdings nur wenn ich unbedingt muß.
Abgesehen vom modrigen Gestank treiben sich dort unzählige Ratten herum, zumindest in den Bunkern in denen ich bereits war,
Dugi Otok, Brač, Vis und Lastovo.
Also das kann ich so nicht bestätigen. Modriger Gestank höchstens wenn du in den Gängen herumforschst. Draussen riecht man nix. Und ich war geschätzte 20x schon über Nacht in diversen Bunkern (warum, erkläre ich weiter unten).
Das mit den Ratten......ja, wir hatten auch mal eine Bord. Ist dann allerdings wieder abgehauen. Wir wussten es nur wegen ein paar Pemmerl an Deck. Gesehen haben wir sie nicht. Aber auch das ist bei ca 20 Bunkerbesuchen eine vertretbare Anzahl von Rattenbesuchen.
Jugocaptan hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 10:58
Was gefällt euch an einer "Bunkerübernachtung"? Vorallem wie kommst du mit 18 - 19 m Mast überhaupt rein?
Warum:
1. bist du dort (bei den meisten Bunkern) extrem gut geschützt. Bei 40 Knoten ist da "drinnen" spiegelglatte See.
2. wir verbringen gerne den ersten Abend in einem Bunker, weil man dort die Fische (die wir am Markt gekauft haben) grillen kann. Aufgrund der schützenden Betonwände besteht keine Brandgefahr und es sieht auch keiner, der dich dann anzeigen kann.
3. Es ist fast immer wieder ein neues Crewmitglied dabei, der sich dann freut, eine kleine Zeitreise zu machen. Und für Kinder ist es sowieso ein Abenteuer.
4. Die Ruhe. Auch wenn das Echo aus dem Stollen schallt, ist es doch wesentlich ruhiger als in so manchem Dorfhafen. Keine Mopeds, keine Autos.
5. Selbst braucht man auch nicht ruhig sein, wenn keine anderes Schiff drinnen liegt. Man kann also singen und spielen so lange man will, was als rücksichtsvoller Mensch woanders ja nicht möglich ist.
6. Kristallklares Wasser im und vor dem Bunker. Keine fremden Bordtoiletten in der Nähe :mrgreen:
7. Der Bunker ist ein Garant, dass du bis in die späten Nachstunden draussen sitzen kannst, weil eben von hinten oder von der Seite kein Wind in die Plicht wehen kann.

Wie kommt man mit dem Mast rein:
Nun, man fährt ja nicht in den Bunker hinein. Das würde eventuell ganz in der Mitte bis zu 18 Meter noch klappen, aber dann kannst du dich nicht vertäuen und auch nicht an Land gehen.
Nein, ich fahre achterlich immer so weit wie möglich zurück. Die Mauervorsprünge sind ca 40 Meter lang. Es haben locker 2 x 54er hintereinander auf jeder Seite Platz. Man ist also schon tief drinnen und doch noch nicht so weit, dass der Mast oder das Achterstag Schaden nehmen könnte.
Gruß Christian
_______________________________________________________________________________
ja zelim zivjeti dalmatinski zivot

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste